Verbesserung statischer Programmanalysen mit Hilfe einer Annotationssprache

Published on October, 2007

Information

Judith Rohloff und Martin Grabmüller: Verbesserung statischer Programmanalysen mit Hilfe einer Annotationssprache, 14. Kolloquium Programmiersprachen und Grundlagen der Programmierung (KPS’07), Timmendorfer Strand, Germany, Oktober 2007.

6 pages, A4 paper, german.

Abstract

Mit Hilfe der statischen Programmanlyse werden Informationen über ein Programm zur Übersetzungszeit ermittelt. Diese Informationen können zum einen fur Compileroptimierungen genutzt werden und konnen zum anderen dem Programmierer Auskunft uber sein Programm geben. Die meisten Analysen sind nicht vollständig berechenbar. Aus diesem Grund wird im Allgemeinen nur eine Approximation der Ergebnisse berechnet. Es wird gezeigt, wie diese Approximationen mit Hilfe von Annotationen verbessert werden können. Diese Verbesserungen werden am Beispiel der Striktheits- und der Zeitkomplexitätsanalyse vorgestellt und erläutert.

Download

This article is available electronically: [ PDF ]

BibTeX Entry

@InProceedings{Rohloff2007Annotationssprache,
  author =       {Judith Rohloff and Martin Grabm{\"u}ller},
  title =        {Verbesserung statischer Programmanalysen mit Hilfe
                  einer Annotationssprache},
  booktitle =    {14. Kolloquium Programmiersprachen und Grundlagen
                  der Programmierung (KPS'07)},
  year =         2007,
  month =        {October},
  abstract =     {Mit Hilfe der statischen Programmanlyse werden
                  Informationen {\"u}ber ein Programm zur
                  {\"U}bersetzungszeit ermittelt. Diese Informationen
                  k{\"o}nnen zum einen fur Compileroptimierungen
                  genutzt werden und konnen zum anderen dem
                  Programmierer Auskunft uber sein Programm geben. Die
                  meisten Analysen sind nicht vollst{\"a}ndig
                  berechenbar. Aus diesem Grund wird im Allgemeinen
                  nur eine Approximation der Ergebnisse berechnet. Es
                  wird gezeigt, wie diese Approximationen mit Hilfe
                  von Annotationen verbessert werden k{\"o}nnen. Diese
                  Verbesserungen werden am Beispiel der Striktheits-
                  und der Zeitkomplexit{\"a}tsanalyse vorgestellt und
                  erl{\"a}utert.}
}